VI
Aktivitäten

Aktivitäten des Virtuellen Instituts (VI):
“Transformation Energiewende NRW”:

Filtern nach:

Cluster TII Cluster G&P Cluster M&V Begleitprojekt Alle anzeigen

Die Vision einer Wunschwende

Allgemein, CLUSTER M&V Veröffentlicht am Dienstag, der 4. Oktober 2016

beteiligung

„Stellen Sie sich vor es ist das Jahr 2030…“ – dies war der Leitsatz der Bürgerwerkstatt „Energieland NRW – Ihre Vision für 2030“ am 24. September 2016 in der Sternwarte Bochum. Bürgerinnen und Bürger trafen sich hier, um die eine „Wunschwende“ zu planen, die gemeinsame Vision einer Energiewende, hinter der wirklich alle stehen können.

Die Bürgerwerkstatt wurde als Teil des Projekts „Mentalitäten und Verhaltensmuster im Kontext der Energiewende in NRW“ im Projektkonsortium Virtuelles Institut (VI) „Transformation – Energiewende NRW“ realisiert. Schirmherrin war die Stadt Bochum, in der IUZ-Sternwarte Bochum vertreten durch Bezirksbürgermeisterin Gabriela Schäfer und Klimaschutzmanager Philipp Schuster. Unter den über 30 Teilnehmenden waren RentnerInnen, Berufstätige und SchülerInnen, Menschen, die beruflich oder ehrenamtlich mit den Themen Energiewende und Klimaschutz zu tun haben, aber auch solche, denen das Thema neu war. Die Interessierten konnten ihre „BürgerInnen-Expertise“ in den Prozess, eine gemeinsame Vision von NRW 2030 zu entwickeln, einbringen. In einer zweiten Phase wurden Projektideen erarbeitet, wie die ersten Schritte auf dem Weg zu dieser Vision vor Ort aussehen könnten. Themen waren zum Beispiel „Fahrrad-Mobilität in der Stadt“ oder „Stadt der kurzen Wege“. Moderiert wurde die Bürgerwerkstatt von Steven Engler, Koordinator des Virtuellen Instituts am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI). Die Veranstaltung wird derzeit von den beteiligten Institutionen, dem Lehr- und Forschungslabor Nachhaltige Entwicklung der Hochschule Bochum unter Leitung von Petra Schweizer-Ries und dem KWI wissenschaftlich nachbereitet.



×